Café am See, Weesen

You are here

Am östlichen Zugang von Weesen gelegen, folgt das Projekt der Logik der bestehenden Städtlistruktur. Mit den neuen Baukörpern zeigt sich im Schwarzplan eine adäquate Körnung: Die mehrgeschossigen Hochbauten und ergänzenden Freiflächen stehen in ausgewogenem Verhältnis zueinander. Die beiden Baukörper sind so gesetzt, dass sie die volumetrischen Eigenheiten der unmittelbaren Umgebung übernehmen und die für den Ort typische Durchlässigkeit zwischen den Baukörpern weiter führen. Der Fussabdruck wirkt kompakt, wenngleich die vermeintlich freigestellten Volumen im Erdgeschoss miteinander verbunden sind. Kunden von Shop und Café wie Bewohner der beiden Häuser profitieren gleichsam vom strassenabgewandten Ankunftsbereich und der einfachen Auffindbarkeit sämtlicher Hauseingänge.

Auftragsart 
Investorenwettbewerb mit Präqualifikation
3.Rang
Projektierung & Realisation 
AMJGS Architektur AG
Auftraggeber 
Gemeine Weesen
Erdgeschoss mit UmgebungErdgeschoss mit Umgebung
GipsmodellGipsmodell
Hauptstrasse WeesenHauptstrasse Weesen
Saffahaus · Lux GuyerSaffahaus · Lux Guyer
Ansicht SeeAnsicht See
Ansicht OstAnsicht Ost
Durchlässigkeit zum SeeDurchlässigkeit zum See
Haus Riehl, Potsdam · Mies van der RoheHaus Riehl, Potsdam · Mies van der Rohe
SchnittSchnitt
DachgeschossDachgeschoss
1.Obergeschoss1.Obergeschoss
2.Obergeschoss2.Obergeschoss